Lymphdrainagen

Bei der Lymphdrainage handelt es sich um eine Sonderform der Massage. Angestaute Lymphflüssigkeit wird aus der jeweiligen Körperregion in Richtung der Lymphbahnen drainiert. Die Lymphdrainage arbeitet mit Streichungen, Schaufelgriffen und kreisenden Bewegungen.

Durch spezielle Massagegriffe entlang der Lymphbahnen beschleunigt der Therapeut den Abfluss der Flüssigkeit und bildet so z.B. Ödeme zurück. Indikationen sind insbesondere alle postoperativen Schwellungen im Extremitäten-, aber auch im Rumpfbereich.

Vorteile der Lymphdrainage:

Nach Karzinom-Eingriffen mit Entfernung von Lymphgefäßen oder Lymphknoten sind Lymphdrainagen unerlässlich. (Die Beschleunigung des Heilungsprozzeses und die Erleichterung wird deutlich gefördert.)